Kultur der Achtsamkeit

Wertschätzung und Respekt

Unsere Schule trägt seit 1960 den Namen Albert-Schweitzer-Realschule.

Einer der Leitbegriffe in Albert Schweitzers Leben war: „Ehrfurcht vor dem Leben haben“. Die Achtung vor dem Menschen hat das Denken und Handeln von Albert Schweitzer bestimmt.
Albert Schweitzers Menschenbild, besonders die positive Grundhaltung zur Jugend und ihrer Begeisterungsfähigkeit für das Gute ist die Grundlage für unsere pädagogische Arbeit.
Auch deshalb ist es uns wichtig, dass die SchülerInnen Verantwortung für die Gemeinschaft übernehmen, dabei lernen andere Menschen zu respektieren und eine empathische Toleranz entwickeln.
Eine optimale Förderung unserer SchülerInnen kann nur in einer angst- und gewaltfreien Atmosphäre gelingen. Die Einhaltung notwendiger Regeln im Zusammenleben von
SchülerInnen und LehrerInnen, gegenseitige Hilfsbereitschaft und Achtung, Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft sind die wesentlichen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Bildungs- und Erziehungsarbeit.
Dabei fungieren die Lehrerinnen und Lehrer und das gesamte Schulpersonal als Vorbild. Ein offenes, gewaltfreies und solidarisches Miteinander, das Wertschätzung und Respekt als Grundlage hat, kann nur gelingen, wenn es auch von den Erwachsenen vorgelebt wird.
Nicht immer ist es im Schulalltag möglich, die Ruhe zu bewahren. So können z.B. Stress, eigene Sorgen, verbale Angriffe dazu führen, dass LehrerInnen nicht immer besonnen und respektvoll reagieren. Wichtig ist es jedoch, dass diese Situationen mit den SchülerInnen in einer ruhigen Minute besprochen werden, so dass die grundsätzlich wertschätzende Haltung wieder in den Vordergrund rücken kann. Konflikte müssen als Chance begriffen werden, aus denen mit Verständnis, Empathie und Achtsamkeit wieder ein friedliches Miteinander erwächst. Dabei stehen an unserer Schule u.a. die Streitschlichter, die Beratungslehrer, unsere Seelsorger „Team Wolkenfrei“, das Anti-Mobbing-Team und die Sozialpädagogin allen Beteiligten zur Seite.

Gesprächsangebote bei Sorgen und Problemen

Liebe Schülerinnen und liebe Schüler,
momentan können keine persönlichen Gespräche in der Schule geführt werden. Trotzdem sind wir bei Sorgen und Problemen für euch da.
Das Team „Wolkenfrei“ könnt ihr über folgende Mailadresse anschreiben wolkenfrei@asronline.de

Das Beratungsteam könnt ihr über diese Mailadresse anschreiben beratungsteam@asronline.de

Frau Bernal Copano, unsere Sozialpädagogin, könnt ihr täglich von 9-12 Uhr und 14-15 Uhr unter folgender Rufnummer erreichen: 02241 1683576

Außerdem gibt es folgende Nummern für Notfälle:
Telefonseelsorge: 0800 11 10 111 oder 0800 11 10 222 (kostenlos)
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 11 10 333 (kostenlos)
Sucht- und Drogenhotline: 01805 313031 (0,14 EUR aus dem Festnetz und 0.42 EUR aus dem Mobilnetz)

Eure Frau Bernal Copano, das Team „Wolkenfrei“ und das Beratungsteam

Wir sind für unsere Schülerinnen und Schüler da!

Das Schutzkonzept hat das Beratungsteam der Albert-Schweitzer-Realschule gemeinsam mit dem Schulpsychologischen Dienst der Stadt Köln entwickelt.

Unser Konzept der Achtsamkeit finden Sie hier